Vom Korn zum Brot

 

 

Im September 2018 waren wir bei der Rürupsmühle in Löhne.

Zuerst sind wir mit dem Bus dorthin gefahren. Dort haben wir gefrühstückt und eine Führung gemacht. Wir haben uns alle alten Arbeitsgeräte angeschaut und durften mit den Dreschflegeln die Körner aus den Ähren schlagen. Dann sind wir in die alte Mühle gegangen und haben uns das Wasserrad angeschaut. Aus einem Bach fließt das Wasser in einen Teich und dann in das Wasserrad der Mühle. Dadurch dreht sich der Mühlstein und das Korn wird gemahlen. Anschließend haben wir uns die alte Stube angeschaut. Da haben früher viele Menschen in einem Raum gelebt. Zum Schluss sind wir in das Backhaus gegangen und haben uns den alten Steinofen angeguckt. Da werden Steine erhitzt und danach kommt das Brot in den Ofen. Wenn es ein heißer Sommer ist und nicht regnet, dann kann kein Korn gemahlen werden und die Menschen haben kein Essen. Zuletzt haben wir noch Fotos gemacht.

Herzlich Willkommen!

Meldepflicht - Ansteckungsdauer bei Krankheit

ansteckende Krankheiten.docx
Microsoft Word-Dokument [35.5 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
GS Landsberger Straße