Grundschule Landsberger Straße
GrundschuleLandsberger Straße

Zirkuswoche mit dem Zirkus Manegentraum

Vorhang auf, Manege frei! 

 

Wir starten vom 2.-7.Juli 2018 in unsere Zirkusprojektwoche an der Grundschule Landsberger Straße in Herford werden zum Abschluss mit mehr als 250 SchülerInnen in drei Vorstellungen eine abwechslungsreiche und gut vorbereite Zirkusaufführung mit vielen künstlerischen, akrobatischen und lustigen Höhepunkten präsentieren.

Mit der tatkräftigen Unterstützung von Eltern, Lehrern und dem „Mitmach-Zirkus Manegentraum“ werden sich die Grundschüler im Laufe der Woche auf ihren Auftritt vorbereiten. Jedes Kind hat die Möglichkeit an einem von 9 unterschiedlichen Workshops teilzunehmen. Die Feuerkids werden brennende Fackeln mit bloßen Händen löschen, über lodernde Feuerstangen springen und in die Flammen spucken. Die Clowns werden die Besucher mit lustigen Sketschen unterhalten und die Seiltänzerinnen bewegen sich leicht durch den Raum.

Die Zirkusaufführungen finden am 6. Juli 2018, um 15 Uhr und um 18 Uhr, statt. Sowie am Samstag, den 7. Juli 2018 um 11 Uhr.

Der Eintritt beträgt 4,- Euro für Erwachsene und 2,- Euro für Kinder.

3. Newsletter.pdf
PDF-Dokument [351.0 KB]
Newsletter
5 Ausgabe.docx
Microsoft Word-Dokument [152.5 KB]
Winterbasteln im ALernhaus.pdf
PDF-Dokument [387.2 KB]

Autorenlesung an der Grundschule Landsberger Straße

Am 13. Dezember reiste die Autorin Gerlis Zillgens aus Köln mit Lametta im Gepäck bei uns an. Für unseren 3. und 4. Jahrgang trug sie ausgewählte Textstellen aus ihrem Buch „Lametta ist weg“ vor, bei dem es sich um einen Geschichten-Adventskalender handelt. So bietet dieses Buch vom 1. bis zum 24. Dezember für jeden Tag eine Tierheim-Geschichte zum Schmunzeln, Lachen und Mitfiebern, die von Freundschaft und Gemeinschaft erzählt:

Herr von Mauswart – ein adeliger Kater und ehemaliger Zirkusartist – kann die Vorweihnachtszeit nicht besonders leiden. Auch seine Mitbewohner nerven ihn. Paule, das Meerschweinchen, will ständig „Verstecken, Verstecken!“  spielen und die Perserkatze Frau Müller-Mayer oder Flöckchen, die Deutsche Dogge,  sind auch nicht viel besser. Zum Glück gibt es ja noch Lametta, die schönste Katze aller Zeiten, findet  Herr von Mauswart. Die anderen Tiere teilen die Begeisterung für die zickige Katzendame nicht…

Langeweile kam zu keinem Zeitpunkt der Lesungen auf, zumal die Autorin nicht einfach nur aus „Lametta ist weg“ vorlas, sondern in ganz besonderer Weise in die verschiedenen Rollen schlüpfte, mit ihrer Stimme spielte, die Kinder einbezog und in die Geschichte eintauchen ließ. Ihre ausgeprägte Gabe, die Geschichte vielmehr zu spielen als zu lesen, verdankt sie sicher nicht zuletzt ihrer beruflichen Vorgeschichte als Schauspielerin. Nun jedenfalls ist sie -zu unserem großen Glück- Buchautorin und geht mit ihren gleichermaßen spannenden und lustigen Geschichten  auf Lesereise.

Die Begeisterung der Kinder über das Gehörte und Erlebte kam nicht zuletzt in den zahlreichen Autogrammwünschen zum Ausdruck, die die Autorin natürlich gerne erfüllte. Und in der Frage, die ein Drittklässler am nächsten Tag stellte: „Geht die Autorenlesung heute weiter?“

Diese Lesung wurde uns, passend zur Vorweihnachtszeit, vom Literaturbüro Detmold im Rahmen der Initiative „LiesMal“ geschenkt. Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals herzlich für eine sehr gelungene Lesung mit einer außergewöhnlichen Autorin!

Herzlich Willkommen!

Meldepflicht - Ansteckungsdauer bei Krankheit

ansteckende Krankheiten.docx
Microsoft Word-Dokument [35.5 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabine Zülka