Grundschule Landsberger Straße
GrundschuleLandsberger Straße

Buchausleihe in der Schule

Frau Scharf öffnet die Schulbücherei für euch. Ruft sie an und vereinbart einen Termin.

 

Unbedingt vorher anrufen: 01520-9080416

Liebe Eltern und Kinder,

in dieser für uns alle ungewöhnlichen Situation ist von uns allen viel Geduld und Flexibilität gefordert. Wir möchten Sie dabei unterstützen den neuen Alltag mit der häuslichen Lernsituation zu meistern. Wir haben einige Tipps zusammengestellt und hoffen, dass der ein oder andere Anregungen schafft oder Sie in Ihrem häuslichem Umfeld entlastet.

  • festen, verbindlichen Tagesablauf festlegen und diese mit ihrem Kind gemeinsam besprechen
    • feste Aufsteh- und Frühstückszeiten
    • feste Essenszeiten
    • feste Lernzeiten (vormittags und nachmittags)
    • gemeinsame Zeit für die Familie
    • Ruhezeiten sowohl für Eltern als auch für Kinder
  • Da die Konzentrationsspanne von Grundschulkindern im Rahmen von 30-45 Minuten liegt, denken Sie an kleine Pausen und Erholungszeiten für Ihr Kind.
  • Verschiedene Aufgaben im Haushalt Erledigen
    • Müll rausbringen
    • Geschirrspüler ausräumen
    • Staubsaugen
    • Zimmer aufräume

Vorschlag für einen Tagesplan

08.00 - 09.00 Uhr

Aufstehen und gemeinsam Frühstücken

09.00 – 09.45 Uhr

Mathe Aufgaben (Arbeitshefte, Kopfrechnen)

09.45-10.15 Uhr

Pause (Spielen, Fitnessübungen im Haus, kleiner Spaziergang)

10.15 – 11.00 Uhr

Deutschaufgaben (Arbeitshefte)

11.00 – 12.00 Uhr

Ab nach draußen, Spaziergang mit der Familie oder einfach nur die frische Luft genießen

12.00 – 13.30 Uhr

Essen kochen + Essen

(hier können die Kinder auch mit helfen)

13.30 – 14.30 Uhr

Mittagspause, entspannen, lesen, Mittagsschlaf

14.30 – 15.30 Uhr

Zweite Lerneinheit (digitale Medien möglich)

15.30 – 17.00 Uhr

Wieder nach draußen, Fahrradfahren, Inline skaten, Spazieren gehen, oder drinnen gemeinsam spielen (Gesellschaftsspiele)

17.00 – 18.00 Uhr

Aufgaben im Haushalt erledigen (die Kinder können bei vielen helfen und sollen eingebunden werden)

18.00 – 19.00 Uhr

Abendessen

19.00 – 20.00 Uhr

Familienzeit, gemeinsam spielen (Gesellschaftsspiele), Fernsehgucken, lesen

Telefonsprechstunde

"Mir fällt die Decke auf den Kopf!" oder "Ich brauche einen Rat...". Dann nutzen Sie die tägliche Telefonsprechstunde, die unsere Sozialpädagogin Frau Scharf anbieten möchte. Sie erreichen sie unter folgenden Telefonnummern:

 

015209080416 oder 0521-1367346 sowie email: scharf@ejh-schweicheln.de

 

Auch Kinder können sich bei ihr mit ihren Fragen und Problemen melden.

 

Kummernummer bei der Stadt Herford

 

Mo-Fr in der Zeit von 10.00 - 13.00 Uhr

 

Tel.: 05221-1898998

 

Kinderschutzbund - Kinder- und Jugendtelefon

 

Tel. 116 111

 

Corona - mir ist langweilig!

Liebe Kinder,

 

nun ist unsere Schule schon seit 1 Woche geschlossen. Ihr könnt euch nicht mehr mit Freunden treffen und müsst viel Zeit in euren Wohnungen verbringen.

 

Eure Lehrerinnen und Lehrer haben sich Gedanken darüber gemacht, was ihr zu Hause lernen könnt.

Es gibt viele Internetseiten und auch Fernsehprogramme mit interessanten Ideen und Informationen. Manches habt ihr bestimmt schon selbst gefunden.

 

Hier nun eine Zusammenstellung von uns für euch:

 

www.sofatutor.com

 

www.de.ixl.com

 

www.planet-schule.de

 

https://www.albaberlin.de/news/details/erste-folge-von-albas-taeglicher-sportstunde-jetzt-auf-dem-alba-youtubekanal/

 

https://www.zdf.de/wissen/schulersatzprogramm-100.html

 

https://www.schlaukopf.de/

 

http://www.amira-lesen.de/#page=home

 

https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/schulschliessung-besten-lern-unterhaltungsangebote-kinder-34529354

 

Ideensammlung.docx
Microsoft Word-Dokument [59.4 KB]

Frau Nolte (GS Radewig) erklärt, wie wir uns und andere vor dem Virus schützen können!

Hinweise zu Corona!

Liebe Eltern der Grundschule Landsberger Straße,                                    13.03.2020

 

Die Landesregierung hat alle Schulen bis zum Ende der Osterferien geschlossen. Ziel ist, dass möglichst wenige Menschen zusammenkommen um Ansteckungen zu reduzieren.

Für Kinder von Eltern in für die Bewältigung der Krankheit sehr relevanten Berufen gibt es nun einen etwas erleichterten Zugang zur Notbetreuung, den Sie hier direkt lesen können.

 

Änderungen und Ergänzungen ab 23. März 2020:

Aufgrund der weiterhin steigenden Infektionszahlen ist das ärztliche Personal, sind Pflegekräfte und Rettungsdienste besonders belastet. Aus diesem Grund gilt für Eltern oder Erziehungsberechtigte oder Alleinerziehende, die in Berufen im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig sind, eine wichtige Erleichterung: Sie können Ihr Kind, unabhängig von der beruflichen Situation des Partners oder anderen Elternteils in die Notbetreuung geben, sofern eine Betreuung durch diese nicht gewährleistet ist. Bitte gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber verantwortungsvoll damit um und bedenken immer, dass es sich um eine Notbetreuung handelt. Nehmen Sie diese bitte nur in Anspruch, wenn andere Lösungen ausgeschlossen sind. So tragen alle dazu bei, die sozialen Kontakte möglichst zu reduzieren.

Zudem ist es ab sofort unerheblich, ob Ihr Kind im normalen Schulbetrieb einen Platz im Ganztag hätte oder nicht: für die Kinder von Krankenpflegern, Ärztinnen und all jenen, die zurzeit so dringend gebraucht werden, ist damit in jedem Fall eine Betreuung bis in den Nachmittag gewährleistet.

Zudem steht ab dem 23. März 2020 die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung. (Nachricht aus dem MSB).

Sollten Sie auf ein Not-Betreuungsangebot angewiesen sein, melden Sie sich bitte telefonisch bei Frau Zülka: Tel. 01733786175

 

Zur Aufnahme in die Notgruppe ist es erforderlich, dass Sie  eine Bescheinigung Ihres Arbeitgebers vorlegen, dass Sie unabkömmlich sind.

 

vgl. auch www.herford.de/Notfallbetreuung

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Sabine Zülka

(Rektorin)

Keine OGS-Beiträge für April!

Der Schulträger verzichtet im April auf den Einzug der OGS-Beiträge! Bei Dauerauftrag bitte nicht überweisen!

Gleiches gilt für das Mittagessen!

Herzlich Willkommen!

Meldepflicht - Ansteckungsdauer bei Krankheit

ansteckende Krankheiten.docx
Microsoft Word-Dokument [35.5 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabine Zülka